Aus dem Nähkästchen: Wir ♥ Kreative

In unserer neuen Rubrik stellen wir euch hier ab sofort Kreative aus Berlin vor, die bei uns im Laden vorbeischauen – heute:  Haniball Saliba, Stylist & Producer von Modestrecken.

Wer bist du & was machst du?
Studiert habe ich Produktdesign. Spezialisiert auf  Mode und Möbel. Heute arbeite ich international für verschiedenste, wichtige Hochglanzmagazine und verantworte dort die verschiedenen Projekte. Angefangen bei exklusiven Mode- oder Beautystrecken über Produktionen im Streetwear- und High Fashion Bereich bis hin zu Werbekampagnen und Musikvideos. Außerdem arbeite ich als Personal Stylist und Shopping Berater – meist in meiner Heimatstadt Berlin.

An was arbeitest du gerade? Was steht an?
Ständig unterwegs sein gehört natürlich dazu. Heute Berlin, morgen Paris, übermorgen Mailand, dazwischen noch ein Stop in Göteborg – dort arbeite ich derzeit an einem Shooting für das Home Magazine mit dem Motto „Skandinavische Nächte“. Zudem betreue ich Kampagnen im Editorial- und Modebereich. Unter anderem für L´Oreal und Yves Saint Laurent. Um nur ein paar Namen zu nennen.

Mach dir Welt, wie sie dir gefällt – was bedeutet dir kreativ sein?
Kreativ sein ist mein Alltag, ist mein Job. Einfach ein Teil von mir.

Dein liebster Platz (in Berlin) zum kreativ sein?
Inspiration erlebe ich allgegenwärtig. Unterwegs, in den Straßen, an jedem Ort – das kann sogar sein, wenn man mal im Stau steht. So entwickelt sich aus einem einfachen Gedanken oder einer Idee ein Konzept. Jede Revolution hat mal klein angefangen.  🙂 Draußen und unterwegs, gibt es einfach die besten Geschichten und Bilder, die einen auf gute Gedanken bringen.

Selbermacher sind Besondersmacher – was reizt dich daran?
Nehmen wir meine Wohnung als Beispiel, hier gibt es eine Mischung aus Vintagedesign, selbst kreierte und gebaute Möbel, ob Schiebetüren oder Sessel. Ich liebe es, im Baumarkt oder auf  Trödel- und Möbelmärkten zu bummeln. Meistens hab ich eine so genaue Vorstellung, dass ich es dann auch am Besten selbst umsetzen kann.

Zündspule – was brauchst du, damit dir gute Ideen kommen?
Gutes Essen, gute Musik und ein Blatt Papier. Das ist für mich Rock´n´Roll auf kreativer Ebene. Dabei stelle ich dann ein Moodboard zusammen – hier werden die Ideen und Wünsche des Kunden entwickelt und die Ideen und zum fertigen Konzept gewandelt. Vorab beschäftige ich mich intensiv mit den Wünschen meines Kunden, fühle mich ein und setzte das Konzept möglichst gut um.

Ideenfutter – bei stoffe meyer finde ich: 
Bei stoffe meyer habe ich zuletzt Stoffe für eine Modeproduktion zum Thema Muster entdeckt (siehe Bilder). Da ich immer mit den aktuellen  Modelooks und -trends arbeite und zu dem Zeitpunkt das Thema Muster sehr aktuell war, wollte ich eine Pattern auf Pattern-Produktion mit meiner eigenen Interpretation umsetzen und die neuen Trendmuster in Szene setzen. Bei stoffe meyer wurde ich dazu inspiriert. Ich habe die Stoffe schließlich als Hintergrund für das Fotoshooting genutzt und somit nicht nur die Kleider sondern auch das Set in mein Thema miteinbezogen.

Mehr Infos und Bilder von Haniballs Arbeit findet ihr hier.

Dieser Beitrag wurde unter Besondersmacher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.