Was näht man eigentlich aus…? Babykugel, die 2.

Lang ist es ja nicht mehr bis Baby Nr. 2 einzieht, aber immer die gleichen Klamotten und Farben mag ich jetzt nicht mehr tragen. Nachdem Baby Nr. 1 schöne farbenfrohe Röcke bekommen hat will ich jetzt auch Frühling.

Für die Frühlingsbluse habe ich mir diesen Stoff ausgesucht:

694_3

Das Schnittmuster stammt aus der burda style, Ausgabe 02/2012, Nr. 127 A.

Da ich den Turtleneck nicht mag, habe ich den Ausschnitt geändert. Statt hochgeschlossen gibt es einen größeren, schönen, runden Ausschnitt. Den Reißverschluss habe ich mir in diesem Fall auch gespart. Für mehr Bewegungsfreiheit im Schulterbereich habe ich in der Rückwärtigen Mitte eine Falte eingebaut. Die Länge ist auch nicht wie im original sondern kürzer, irgendwo zwischen Hüfte und Taille, außerdem vorne etwas länger. Zusätzlich habe ich die Teilungsnaht in der vorderen Mitte ignoriert und das Vorderteil einfach an den Stoffbruch gelegt und die Rundung die das Originalschnittmuster vorgibt nicht beachtet. In einer anderen längeren Version dieses Schnittmuster habe ich die vordere Mitte als großen Abnäher genäht, statt Teilungsnaht. Ich setze einfach voraus, das mein Bauch nicht mehr so viel wachsen wird. Die Bluse sollte im Bauchumfang dann bis zur Geburt (hoffentlich) ausreichen.

Bluse1-Foto 3-1  2-Foto 2-1 3-Foto 5

Den Stoff könnt ihr bei uns im Onlineshop bestellen. Die kleine schwarze Schleife haben wir auch noch im Angebot. Das ist ein kleiner Knopf, den ich am Beginn der Falte im Rücken angenäht habe.

Ich finde eigentlich nicht, das es sich um eine ausgesprochene Bluse für Schwangere handelt und freue mich darauf, sie auch noch nach der Geburt anzuziehen.

Möchtet Ihr auch individuelle Klamotten für Schwangere nähen? Dann kommt gerne mal in unsere Nähwerkstatt. Aus vielen Schnittmustern können wir mit Euch zusammen ohne großen Aufwand Babybauch kompatible Schnitte erstellen.

Viel spass beim nähen

Eure Sarah

 

Dieser Beitrag wurde unter DIY Projekt, Was näht man eigentlich aus...? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.